Bericht

Anpfiff zur Schiedsrichterkarriere!


In Österreich fehlen derzeit rund 1.000 Schiedsrichter und Assistenten um den Spielbetrieb von über 2.300 Vereinen abzudecken.

Der ÖFB und die Landesverbände sind auf der Suche nach pfiffigen Persönlichkeiten, die neben einer sportlichen Lebenseinstellung vor allem soziale Kompetenz, Respekt und Menschlichkeit auf den Fußballplatz mitbringen. Derzeit sind 2.500 Schiedsrichter und Schiedsrichterassistenten in Österreich tätig. Das sind rund 1.000 zu wenig, um alle österreichischen Vereine abdecken zu können. Besonders der österreichische Fußballnachwuchs bekommt diesen Mangel zu spüren und leidet darunter. Da die Nachwuchsarbeit bei allen Vereinen auf der Agenda ganz oben steht ist es unsere Aufgabe neue Schiedsrichter zu rekrutieren.

Denn eines steht fest: Ohne einem Schiedsrichter wäre ein Fußballspiel nicht möglich. Die Schiedsrichtertätigkeit, als attraktiver finanzieller Nebenerwerb am Wochenende, ist mehr als ein gewöhnlicher Nebenjob - es ist eine Leidenschaft. Wenn ein Schiedsrichter mit Weit- und Durchblick das Spiel leitet und es versteht, als kompetenter, respektvoller und fairer Sportler unter Sportlern zu agieren, wird sein Job zur schönsten Nebentätigkeit der Welt. Nach dem Motto "sei pfiffig und pfeif dich an die Spitze", ist als Schiedsrichter vom Nachwuchs- über Amateur- bis hin zum Profischiedsrichter auf der Karriereleiter alles möglich.